EXPODATABASE
MESSEPORTAL
TAGUNGEN,KONGRESSE,
INCENTIVES,EVENTS
INTERNATIONALE
MESSEMEDIEN
 Deutsch  English
STARTSEITE WIR ÜBER UNS SHOP KONTAKT IMPRESSUM  
 
 m + a report
  m+a report
DAS MESSEMAGAZIN
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 Die Themen der aktuellen Ausgabe 7/2017
 Chancen 
Alles Neu: M wie Meilenstein
Design macht stark – und Unternehmen erfolgreich. Von fast null Markenbekanntheit zum Gewinner des German Brand Award: Glen Dimplex Thermal Solutions setzt nicht nur beim Heizen, Kühlen und Lüften auf ein perfektes System. Die Implementierung der neuen Marke erfolgte zur ISH in Frankfurt.
Auf- und Abbauzeiten: Das eigentlich Unmögliche möglich machen
Ein gewisses Maß an Druck gehört in der Branche naturgemäß dazu. Die engen Zeitfenster fordern nicht nur ausstellende Unternehmen. Messebauunternehmen als Dienstleister müssen sie ausbaden – und werden doch immer rechtzeitig fertig. „Wir schaffen das“, heißt die Devise. Das „Wie“ interessiert kaum jemanden.
Auslandsmanagement: Basis für gute Geschäfte
Export ist schwierig und aufwendig, gerade für klein- und mittelständische Unternehmen. Aber es gibt Förderprogramme. Das Auslandsmesseprogramm des Bundes ist eines davon. Es könnte üppiger ausgestattet sein, finden dessen Nutzer – nicht nur, um die allgemeine Teuerungsrate auszugleichen.
Werte: Nachhaltige Auftritte müssen Standard sein
Es geht um Zukunftsfähigkeit. Zertifizierungsprozesse können Unternehmen helfen, systematisch besser zu werden und neue, marktgerechte Produkte für ihre Kunden zu entwickeln.
 Märkte 
Vernetzte Medizintechnik: Verbesserte Versorgung
Die Weiterentwicklung und Verbesserung medizintechnischer Lösungen basiert zu großen Teilen auf interdisziplinärem Wissenstransfer und der Anwendung von Technologien für den medizinischen Bereich. Messen bieten die Plattformen, um den Austausch der gesamten Wissens- und Versorgungskette auf dem Weg in die digitalisierte Patientenbehandlung zu unterstützen.
 Auftritt 
Brand-Spaces: Gamification
Die Ausstellung „Energie wenden“ im Deutschen Museum in München zeigt, wie spielerische Elemente helfen, Inhalte leichter, schneller und einfacher zu kommunizieren. Die Überlagerung von realen und virtuellen Welten eröffnet dabei neue Dimensionen der Anwendung.
Mercedes auf der IAA: Wir müssen reden
Während die IAA über sinkende Besucherzahlen und ausbleibende Aussteller klagt, wagt Mercedes-Benz einen Neuanfang in puncto Messeauftritt. Statt klassischer Präsentation setzt der Automobilhersteller auf Dialog und Austausch und launcht im Rahmen seines Auftritts die Me Convention.
Pop-Up-Architektur: Mobile Erlebniswelt
Pop-Up-Architektur ist ein beliebtes Tool um Marken lebhaft und neu zu inszenieren. Dabei setzen die Erbauer der mobilen Rauminstallationen immer mehr auf den Erlebnis-Charakter. Er ermöglicht das Eintauchen in die Marke.
 
 
 
 
 
 
 
         
   
Für den Inhalt von Angeboten, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist, und die nicht von der Deutscher Fachverlag GmbH stammen, wird keine Verantwortlichkeit und Haftung übernommen.