EXPODATABASE
MESSEPORTAL
TAGUNGEN,KONGRESSE,
INCENTIVES,EVENTS
INTERNATIONALE
MESSEMEDIEN
 Deutsch  English
STARTSEITE WIR ÜBER UNS SHOP KONTAKT IMPRESSUM  
 
 m + a report
  m+a report
DAS MESSEMAGAZIN
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 Die Themen der aktuellen Ausgabe 5/2017
 Chancen 
Auf- und Abbauzeiten: Teuerungsrate Inklusive
Veranstalter wollen ihre Halle profitabel vermarkten, Aussteller ihren Zielgruppen einzigartige, temporäre Erlebniswelten bieten – und sehen sich da nicht selten auf der Seite der Gekniffenen.
Neues Selbstverständnis: Rolle vorwärts
Eines kann man der Messe Frankfurt bestimmt nicht nachsagen: dass sie nichts unternimmt, ihre Tendence zu retten. Große Hoffnung setzt sie auf das Fachhandelsprogramm Impulse, das zur Premiere im Juni zwar vermehrt Ausstellerinteresse generierte, noch aber die Besucher weniger lockte.
Glühende Verehrung
Mehr Marketingmix geht kaum: Auf der Glow trifft Social Media auf Erlebnis, Beauty auf Party und Produkte auf Show. Das B2C-Format für junge Frauen prosperiert.
 Märkte 
Überholmanöver: Spurwechsel bei Autobauern
Die Anlässe zur Vorstellung von automobilen Neuheiten galten als gesetzt: Natürlich wurden die Innovationen auf einer Automobilmesse präsentiert, allen voran auf der Internationalen Automobil Ausstellung IAA. Doch gesellschaftliche Entwicklungen wie Digitalisierung, Konnektivität, Elektromobilität und Sharing-Economy haben an der einstigen Vormachtstellung der internationalen Leitmesse gekratzt. Neue Formate bauen sich auf und versuchen dem einstigen Platzhirsch den Rang abzulaufen – nicht ganz erfolglos, wie die Ausstellerliste der IAA 2017 untermauert.
 Auftritt 
Brand-Spaces: Corporate Light
Der Einsatz von künstlichem Licht als Gestaltungselement spielt im Bereich Corporate Design und in der Markenführung zunehmend eine Rolle. Der neue mulitfunktionale Pavillon des Bankhauses Unicredit in Mailand zeigt, welch großen Anteil die Lichtplanung an der Wirkung eines Bauwerk einnimmt.
 Praxis 
Nachhaltigkeit visualisieren: Es grünt so grün
Unberührte Natur. Grün, soweit das Auge reicht. Solche Bilder entstehen vor dem inneren Auge zum Thema Nachhaltigkeit, das vor allem mit Umwelt- und Naturschutz assoziiert wird. Kein Wunder also, dass in der visuellen Kommunikation von Nachhaltigkeit als Markenwert häufig auf Grün und Pflanzen gesetzt wird.
 
 
 
 
 
 
 
         
   
Für den Inhalt von Angeboten, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist, und die nicht von der Deutscher Fachverlag GmbH stammen, wird keine Verantwortlichkeit und Haftung übernommen.